image

St-Galler Ultras mit Pyros erwischt

Am vergangenen Sonntag während der Nacht hat die Kantonspolizei Wallis vier Anhänger des FC St-Gallen mit zahlreichen verbotenen Pyros, darunter Fackeln und anderen pyrotechnischen Gegenständen und verbotenen Sprays angehalten. Die Angehaltenen fuhren nach Sitten um die Pyros vor dem ersten Heimspiel vom Samstag, den 30. Juli 2016 im Stadion zu verstecken. Sie werden bei der Staatsanwaltschaft verzeigt und müssen mit einem Stadionverbot rechnen.

Sprayereien mit erheblichem Sachschaden geklärt

Die Kantonspolizei Graubünden hat im Kreis Fünf Dörfer 38 Fälle von Sprayereien geklärt. Es entstand ein Sachschaden von 80'000 Franken. Die Täter sind Jugendliche und junge Männer im Alter von 16 bis 19 Jahren....
Artikel lesen

Chinesische Rakete am amerikanischen Nachthimmel

Besorgnis löste im Westen der Vereinigten Staaten eine chinesische Rakete aus. ...
Artikel lesen

Pentagon ordert Folterer

Das Pentagon hat ein Abu Ghraib Folterunternehmen nach Syrien bestellt....
Artikel lesen

Schon gewusst, dass

Mick Jagger schon wieder Vater wird? ...
Artikel lesen